iq
Menu Der Vermarkter für Leitmedien

Alle Leitmedien

Deutliches Plus gegen den Trend

In der wichtigen Sparte Abonnement kann das Handelsblatt ebenfalls punkten und als einzige überregionale Tageszeitung zulegen. Die Zahl der Abos steigt im vierten Quartal um 1,1 Prozent gegenüber Vorjahr auf nunmehr 84.443 Abonnenten, während der Gesamtmarkt im selben Zeitraum um 3,9 Prozent verloren hat.

Anlass zur Freude bietet auch die harte Auflage, bestehend aus Abonnement und Einzelverkauf, die ebenfalls entgegen dem Markttrend auf 88.659 Exemplare gestiegen ist. Das entspricht einem Plus von 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Der Gesamtmarkt verzeichnet in diesem Bereich ein Minus von 3,3 Prozent.

Mit dem guten Abschneiden im vierten Quartal bestätigt das Handelsblatt seinen anhaltenden Erfolgskurs: So kann das Handelsblatt im Gesamtjahr 2016 sowohl die gesamtverkaufte Auflage um 1,8 Prozent steigern, als auch im Abo zulegen. Die Zahl der Abonnenten stieg in 2016 um 0,7 Prozent auf durchschnittlich 84.405 Abos, auf 5-Jahressicht liegt der Zuwachs bei 7,8 Prozent. Zum Vergleich: Der Gesamtmarkt hat in der Sparte Abonnement im Vergleich zu 2015 um 4,4 Prozent eingebüßt, auf 5-Jahressicht liegt das Minus bei 15 Prozent.  

Gabor Steingart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt: „Die Zahlen belegen einmal mehr, dass wir mit Glaubwürdigkeit, Meinungsstärke und qualitativ hochwertigem Journalismus bei unseren Leserinnen und Lesern punkten können. Das erfüllt uns mit Stolz – ist aber zugleich Ansporn für die Redaktion, unsere Leser weiterhin jeden Tag zu begeistern.“